Homepage | Sitemap | Impressum

Prototypen- Mechanik zur Herstellung von Frontplatten und Schildern

Mit ProMech gefertigt:

  • Frontplatten und Schilder.
  • mit Innen-, Außenkonturbearbeitung und Taschenfräsen inklusive Fräserkorrektur.
  • Auflösung je nach Maschinentyp
  • Kostenlose und uneingeschränkt nutzbare DOS-Version im Download-Bereich

Um Musterfrontplatten und Schilder zu fertigen, ist das mechanische Fräsen häufig kostengünstiger und schneller. ProMech ist die einfache und schnelle Alternative zur Erstellung Ihrer Frontplatten und Schilder. Ob es sich um eine Musterplatte oder Kleinserie handelt, ProMech erstellt sie Ihnen sofort am Arbeitsplatz.

Die Daten zum Fräsen und Bohren können von den gängigen CAD-Systemen direkt übernommen werden. Für Sonderfälle sind entsprechende Eingabe - Datendekoder schnell erstellt.

Das Programm ist selbsterklärend. Auch ohne die Lektüre eines Handbuches ist die Bedienung durch ablaufgesteuerte Bedienungshinweise möglich. Sie spannen einfach Ihr Basismaterial auf, starten den Bearbeitungsvorgang, geben die fertigungsrelevanten Parameter ein - das einzige, was Sie danach noch machen müssen, ist ein eventuelles Wenden des Werkstückes und ein eventueller Werkzeugwechsel. Sie bekommen, ereignisgesteuert, jeweils nur die Hinweise zu den jeweiligen Bedienereingriffen, die augenblicklich zu erledigen sind.

Allgemeines:

Die Zeichnungsdaten einer Frontplatte / eines Schildes werden mit ProMech geladen und vom Bediener nach den folgenden Kriterien geordnet:

  • Schrift, Innenkanten, Außenkanten und Flächen. 
  • Irrelevante Daten wie Beschriftung etc. werden nicht markiert.

Für alle Bearbeitungschritte lassen sich die einzelnen Werkzeugparameter (Größe, Durchmesser) und die Bearbeitungsparameter (Einstichtiefe, Zyklentiefe, Geschwindigkeit, Umlaufsinn) einstellen.

Nach dem Markieren der einzelnen Bearbeitungsgruppen werden die Innenkanten, Außenkanten und die Flächen um den jeweils eingestellten Fräserradius korrigiert. Die so erhaltenen Daten werden abgespeichert und können von nun an beliebig oft mit Hilfe des Maschinenbedienprogrammes ProDNC an die NC-Maschine gesendet werden, um die gewünschte Frontplatte zu fertigen.

 

Die wichtigsten Merkmale von ProMech:

Bezüglich Eingangs- und Ausgangsformat können fast alle Wünsche durch Formatanpassung erfüllt werden. Modulare Struktur, die dem Benutzer erlaubt, durch die WYSIWYG - Darstellung, jedes Zeichnungselement visuell zu kontrollieren und durch Änderung der diversen Parameter die Bearbeitung zu beeinflussen.

Je nach ProMech - Softwareausbau werden als Eingabedaten die folgenden Formate akzeptiert:

  • Layoutdaten im HP-GL - Format (HP 7475A).  
  • Layoutdaten im GERBER - Format (6X00).

    Postprozessoren:

  • Isel NC - Maschinenkontroller mit den Betriebssystemen 4.0, 5.0 Isel IMC4

  • Isel MPK3 - Microstep- Isel UPMV4/12 Servomotor - Steuerkarten 
  • Din/Iso NC-Code optimiert für ProDNC 4.0  

Zum Fräsen der Frontplatten und Schilder kann eine handelsübliche Kress-Fräse benutzt werden. Für die Bearbeitung leichter Materialien wie Kunststoff etc. (kein Aluminium) bieten wir optional unseren Bohr- Fräskopf mit Niederhalter und Gleitfuß an. Die Eintauchtiefe des Fräsers, ausschlaggebend für die Breite der Fräsbahn, wird durch den Gleitfuß konstant gehalten.


Letzte Änderung:   3.06.2011